Glauben an einen Gott, den es nicht gibt

Ein etwas anderer Glaubenskurs
mit Pfr. Samuel Burger

Gläubige wissen: Es gibt einen Gott und sie kennen ihn. Atheisten wissen: Es gibt keinen. Aber zwischen beiden liegt eine weite Landschaft von Erfahrungen, Einsichten, Erkenntnissen, Halb- und Nichtwissen, Zweifeln, Ängsten…

Man kann nicht nicht glauben. Aber man muss auch nicht alles glauben.

Dieser Kurs versucht auf undogmatische Weise die Kluft zwischen Glauben und Wissen, zwischen alter Überlieferung und moderner Wissenschaft zu überbrücken und Wege zu einer ganzheitlichen und aufgeklärten Sicht auf Gott und die Welt zu zeigen. Ansatzpunkte sind deshalb nicht biblische Überlieferung und traditionelle Theologie, sondern heutige Fragen und berechtigte Zweifel. Die neun Abende sollten wenn möglich gesamthaft besucht werden. Kursunterlagen mit Literaturempfehlungen können nach Abschluss bezogen werden.

Samuel Burger (*1963) hat an der Universität Bern Theologie studiert, ist seit 26 Jahren in Konolfingen im Pfarramt und interessiert sich schon lange für dogmatische wie undogmatische Erklärungsversuche des Unerklärlichen.

Hier geht`s zur Anmeldung