Kirchen- und Kulturnacht

Wir reden, wie uns der Schnabel gewachsen ist. Und so singt und klingt und spricht und performt es an diesem Abend. In Mundart, bärndütsch, mit Schattierungen zwischen Stadt und Emmental und allem, was dazwischen liegt. Das geht direkt in Ohren, Gehirnwindungen und Herzen hinein und sorgt für Wärme und Farbe an diesem grauen Herbstabend – und für überraschende Entdeckungen. Man darf kommen und gehen und dazwischen die Kirchenbar aufsuchen oder Scrabble spielen. Der Eintritt ist frei – herzlich willkommen!

Programm
17.00 Uhr: «Gschicht für die Chlyne» Ein Gschichte-Gottesdienst für Kinder ab 3 Jahren und ihre Eltern, Grosseltern, Götti, Gotte…

18.00 Uhr: «Grosse Geschichten für kleine Ohren» Lorenz Pauli kommt mit seinem Erzähltheater und legt los… wenn er nicht von einem Bären gestört wird. Für Menschen ab fünf Jahren.

19.00 Uhr: «Wo Sprache aufhört, fängt Musik an» Schüler*innen der Musikschule Worblental / Kiesental nehmen Sie mit ins Land der Musik.

20.00 Uhr: «Mundart ist Heimat» Die Emmentaler Jodler tragen sie im Namen. Und singen von Land und Leuten und ihren Bräuchen und Geschichten – von da, wo sie leben.

21.00 Uhr: «sPo KeN wOrd» Von sprachwitzgespickten Kurzgeschichten zu rhythmisch treibenden Wortklangkaskaden. Slam Poet und Kolumnist Pesche Heiniger präsentiert Kostproben aus seinem Repertoire.

22.00 Uhr: «Gmünder-Stubete» mit Kirchenchor und Orchester Konolfi ngen: Volkslieder und Volkstänze von der Zäziwiler Lehrer- und Cellolegende Peter Gmünder (1925 – 2006).

23.00 Uhr: «Irma Krebs» Vier junge Berner hauen dem Publikum brandneue Mundartsongs um die Ohren: Es rumpelt und tschumpelt quer durch die Musikstile.

Und zum Schluss: «Gemeinsamer Gesang-Ausklang!» Leitung: Peter Knecht

Samstag, 29. Oktober 2022
Reformierte Kirche Konolfingen