Kirche und Zertifikatspflicht

Informationen

Seit dem 13.9. gilt in der Schweiz die Covid-Zertifikatspflicht, was auch unser kirchliches Leben betrifft.

Im Moment gibt es drei Kategorien:

Kategorie 1 – Veranstaltungen ohne Zertifikatspflicht:
Ohne Zertifikat zulässig sind alle Angebote für Kinder und Jugendliche, sowie beständige Gruppen (bis 30 Personen), die sich regelmässig treffen. Es gilt jedoch Maskenpflicht und Kontaktdatenerhebung für Erwachsene. Wenn alle Teilnehmenden einer Gruppe ein gültiges Zertifikat haben, kann darauf verzichtet werden.

Für die KUW braucht es kein Zertifikat. Ab der 5. Klasse besteht eine Maskenpflicht.

Kategorie 2 – Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht (*Z*):
Bei allen kulturellen Veranstaltungen ist die Zertifikatspflicht (ab 29. 11. auch Maskenpflicht in Innenräumen) vorgeschrieben. Hierzu gehören beispielsweise die Kirchennacht, Konzerte, Seniorennachmittage, Vorträge, das Puzzle (mit Ausnahme bestehender Puzzle-Gruppen, die sich ausserhalb der Öffnungszeiten zum Puzzlen treffen oder Einzelpersonen nach Absprache), etc.

Kategorie 3 – Gottesdienste:
Am unbefriedigtsten ist die Situation bei den Gottesdiensten. Gottesdienste bis zu 50 Personen können ohne Zertifikat, dafür mit Abstand, Maskenpflicht und Kontaktdatenerhebung stattfinden. Hier wird Anmeldung empfohlen.
Für grössere Gottesdienste gilt Zertifikatspflicht und Maskenpflicht für alle über 16 Jahre. Dafür entfallen die übrigen Begrenzungen. Kirchenkaffe ist nur mit Zertifikat möglich.
Der Kirchgemeinderat hat entschieden, sowohl Gottesdienste mit als auch einzelne Gottesdienste ohne Zertifikatspflicht anzubieten. Ihm ist es ein Anliegen, auch denjenigen die Hand zu reichen, die sich - aus welchen Gründen auch immer - nicht impfen lassen. Gleichzeitig möchte der Kirchgemeinderat ein Zusammenkommen in grösserem Kreis für diejenigen ermöglichen, für die das aktuell möglich ist. Was für welchen Gottesdienst gilt, seht ihr auf unserer Webseite und im Amtsanzeiger. Die Termine auf unserer Webseite werden laufend aktualisiert.

Bei Abdankungen entscheiden die Angehörigen, ob sie die Abdankung mit oder ohne Zertifikatspflicht durchführen möchten.

Die Pfarrpersonen stehen Ihnen natürlich weiterhin für Ihre Anliegen zur Verfügung, Hausbesuche und Gespräche im Kirchgemeindehaus sind möglich.

Rund um die Covid-Situation gibt es auch in unserer Kirchgemeinde verschiedene Meinungen – und optimale Lösungen gibt es keine. Wir zählen daher auf Ihr Verständnis, dass wir Kompromisse finden müssen, um als Kirchgemeinde durch diese Zeit zu kommen – Kompromisse auf beide Seiten sind unabdingbar, wenn wir niemanden ausschliessen wollen.

Kirchgemeinderat und Pfarrteam